Garten der Sinne

Verführerische Düfte

Hier werden die Sinne zum Spielball der Natur. Aus erster Hand erfahren wir, zu welchen olfaktorischen Täuschungen die Pflanzenwelt im Stande ist und begeben uns in die Parfumerie, wo uns ein Meister seiner Zunft seine Welt aus edlen Essenzen offenbart. Wie wird ein Geruch für immer festgehalten? Ist das eine Blume die nach Gummibärchen riecht oder nach Schokolade? Wir erhalten Einblick in die Kunst der Verführung unserer Sinne. Im Duft- und Tastgarten dreht sich alles um die Welt der Düfte …

Auf der Bühne vor der alten Samenstube begleiten Tanz- und Musikperformances die Szenerie. Am Wegesrand bieten kundige Hersteller rein pflanzliche Seifen und Naturprodukte an.

Das Programm im Detail

TSCHING

Der Musikstil Tsching, den das Berliner Trio gleichen Namens begründete, ist eine Melange aus Weltmusik, Jazz, Tango, Neo-Klassik, altem regionalen Liedgut sowie Musik aus Osteuropa. Die außergewöhnlichen Klangfarben von Cello, Saxophon und Gitarre erzählen Geschichten von virtuosem Übermut, sehnsuchtsvollen Balladen, Melancholie und pulsierenden Tanzrhythmen. Mit Spiel- und Experimentierfreude und Liebe zum Detail setzt sich Tsching über stilistischen Grenzen und musikalische Konventionen hinweg und kreiert ein eigenes künstlerisches Genre zwischen Urbanität und Tradition. Dazu bedient sich das Ensemble der Neubearbeitung von Titeln u.a. von Piazzolla, McCartney, Gershwin und Eisel, vor allem jedoch eigener Kompositionen und Improvisationen. Tsching konzertiert seit seiner Gründung 2010 in zahlreichen Städten Deutschlands. Im Oktober 2011 erschien das Debut-Album „Serenata“, mit dem Tsching eine neue Position zwischen Jazz und moderner Klassik einnimmt. Im August 2014 präsentierte das Ensemble seine zweite CD „VagabundenSuite“, mit der es Übergänge zwischen regionaler und globaler

Musik schafft. Im Oktober 2017 erscheint die dritte CD „Taschenhymnen“, das bisher persönlichste Werk der Band.

www.tsching.net

Franziska Kraft (Baßcello)

Ben Aschenbach (Gitarre)

Helmut Mittermaier (Saxophon)

Tsching spielen nur am Freitag – Am Samstag spielen dafür Muzet Royal.

SPIELZEITEN FREITAG, 21. JULI 2017

Garten der Sinne

  • Tsching

    -

  • Tsching

    -

  • Tsching

    -

  • Tsching

    -

  • Tsching

    -

  • Stella rockt!

    -

  • Marie Chain

    -

MUZET ROYAL

Trio „Muzet Royal“ zum 2. Mal auf der Botanischen Nacht 2017:

Filmmusik, Tango, Musette, Csárdás…

Enge Gassen in Paris, feurige Tangotänzer in Buenos Aires, ein ausgelassenes Dorffest mit Straßenmusikanten und Lagerfeuer… Mit Violine, Akkordeon und Kontrabass erzählt das Berliner Trio Muzet Royal musikalische Geschichten voller Poesie und Sehnsucht, voller Freude und Übermut. Für ihren Auftritt im Rahmen der Botanischen Nacht 2017 haben die drei Musikerinnen das Beste aus ihren Konzertprogrammen von mehr als zehn Jahren zusammengestellt: von Filmmusik aus Amélie, Chocolat oder Harry Potter über schwungvolle Musik aus Südamerika (Tico Tico, La Cumparsita, Milonga Brava…), Charleston und Zirkuspolka bis hin zu französischen Musette-Walzern und natürlich Klezmer und Csárdás – die Musik mit dem typischen Schuss „Muzet Royal“ lädt zum Tanzen wie zum Zuhören ein.

Besetzung:

Ulrike Dinter (Violine), Sirid Heuts (Akkordeon), Anna-Maria Huhn (Kontrabass)

Infos und Hörbeispiele unter www.muzet-royal.de

Muzet Royal spielen nur am Samstag – Am Freitag spielen dafür Tsching.

SPIELZEITEN SAMSTAG, 22. JULI 2017

Garten der Sinne

  • Muzet Royal

    -

  • Muzet Royal

    -

  • Muzet Royal

    -

  • Muzet Royal

    -

  • Muzet Royal

    -

  • Stella rockt!

    -

  • Marie Chain

    -

DIE ROSE

„Die Rose gilt seit der Antike als Königin der Blumen und ist als rote Rose das Symbol der Liebe!“

Dieser attraktive Eye-Catcher im Garten der Sinne inspiriert die flanierenden Gäste zur Erprobung von Duftnoten und berauscht anmutig deren Sinne.

Costume Performance Art by Anna Möntmann der Walk Act „Die Rose“

SPIELZEITEN FREITAG, 21. JULI 2017 & SAMSTAG, 22. JULI 2017

17:30 Uhr / 19:00 Uhr / 20:30 Uhr / 22:00 Uhr

TANGO TANZPAAR

„Tangotanzen macht schön“ – professionelle Tänzer der renommierten Berliner Schule für Tango Argentino präsentieren Tango mit Leidenschaft und Seele. Eine Einladung und Inspiration zum Tanz in heißer Sommernacht.

Das „Tangotanzen macht schön“ – Studio in Berlin-Kreuzberg unter gemeinsamer Leitung von Susanne Opitz und Raphael Busch zählt zu den besten Adressen für Tango Argentino in Deutschland. Mit einem Team von professionellen Tänzern, die alle über mehrjährige Unterrichtserfahrung verfügen, bietet die Schule Workshops und Ausbildungskurse an und organisiert Tangoreisen sowie Tangofestivals.

SPIELZEITEN FREITAG, 21. JULI 2017 & SAMSTAG, 22. JULI 2017

Garten der Sinne

  • Tango Tanzpaar

    -

  • Tango Tanzpaar

    -

  • Tango Tanzpaar

    -

  • Tango Tanzpaar

    -

  • Tango Tanzpaar

    -

  • Stella rockt!

    -

  • Marie Chain

    -

WILLKOMMEN IM REICH DER DÜFTE UND ESSENZEN

Dorit Lampe aus dem Hause Belladonna möchte sie in dieser Nacht einladen, in die Welt der Düfte einzutauchen.
Schon seit ihrer Kindheit liebt sie die Natur, vor allem die Pflanzen. Die Vielfältigkeit die Schönheit und die verzaubernden oder heilenden Düfte.
Seit über 20 Jahren arbeitet sie in dem beliebten Berliner Naturkosmetikgeschäft Belladonna und hat hier das Glück ihre Passion zur Profession zu machen.
Einer ihrer Schwerpunkte ist die Beratung zu persönlichem Duft und ätherischen Ölen.
Ob es um die Auswahl eines individuellen Parfums für den Körper oder den Einsatz von Aromatherapeutischen Ölen für den Alltag oder besonderen Lebenslagen geht, gerne finde ich mit Ihnen den passenden Duft.

Lassen Sie sich verzaubern von Pflanzen Essenzen und ihrer feinstofflichen Wirkung.

SPIELZEITEN FREITAG, 21. JULI 2017 & SAMSTAG, 22. JULI 2017

Garten der Sinne

„Im Garten der Sinne“

Duft- und Tastgarten

Beate Senska

Treffpunkt: Duft- und Tastgarten

18.00, 19.00 Uhr